Kanye West hat alle Trump-Tweets von seinem Account gelöscht

Und ich dachte, sie wären Freunde!

Was ist da los? Kanye West hat alle Hinweise auf Donald Trump von seinem Twitter-Kanal gelöscht.

>>> 'Die Pommes hatten einen Plan': Kanye West hat ein wirklich bizarres Gedicht über McDonald's geschrieben

Wir erinnern uns: Noch im Dezember trafen sich die beiden im Trump Tower in New York und posierten medienwirksam für die Fotografen. ‘’Ein guter Mann’’, sagte der US-Präsident da über den Rapper, der sich seine schwarzen Haare – womöglich extra – blond gefärbt hatte. Er wolle ein Foto mit dem Immobilienmillionär, erwiderte Kanye. Bereits vorher hatte er sich bei seinen Konzerten als Trump-Fan geoutet. Ja, es wirkte wie der Anfang einer echten Männerfreundschaft.

>>> MTV Interview: Lauren Jauregui gegen Donald Trump

Und nun? Ist der zarte Keim der Bromance etwa schon erstickt? Fakt ist, Kanye hat alle Tweets über Trump von seinem Account gelöscht. Das trifft vor allem Beiträge, in denen der Musiker nach dem gemeisamen Treffen in New York erklärt hatte, man habe über ‘’multikulturelle Angelegenheiten’’ wie Schulen und Gewalt gesprochen. Auch ein Bild einer von Trump signierten Zeitschrift, auf der der Präsident den Rapper ‘’einen großartigen Freund’’ nennt, ist verschwunden.



Screenshot via Twitter

Über die genauen Gründe hat sich Kanye bislang nicht geäußert. Medien mutmaßen, er habe sich aus Unzufriedenheit über die ersten zwei Wochen von Trumps Amtszeit distanzieren wollen. Und dann ist da ja auch noch Kanyes Ehefrau Kim Kardashian. Die hatte in einem Tweet deutlich Stellung bezogen gegen Trumps Muslim Ban.

Dienstag, 07. Februar 2017

netmetrixpixel