Kim Kardashian macht ihren Kleiderschrank zu ihrem ganz persönliches Modemuseum

Für dieses Museum würden wir uns auch gerne ein Ticket kaufen.

Kim Kardashian hat in ihrem Kleiderschrank eine ganze Menge wunderschöner Kleider rumhängen, die uns von unzähligen Red Carpet Events bekannt sind. Jetzt hat sich Kim die Zeit genommen, um all ihre berühmten Outfits mal ordentlich zu sortieren und zu archivieren, als wären sie die Kunstwerke eines Museum. Der Louvre hat vielleicht seine Mona Lisa, aber Kim hat immer noch das weiße Kleid, das sie auf dem Cover der Vogue getragen hat. Wer ist jetzt das echte Meisterwerk?

Jedes einzelne Kleid hat der Realitystar mit einem kleinen Label versehen (mit Angaben von Event und Jahr), damit sie nie vergisst, wann sie welches Outfit getragen hat. An einige der Klamotten können wir uns echt noch erinnern: Wir sehen dich 2014 MTV VMA Mini!

>>> Rihannas neue Puma Sneaker sind ein unpraktischer Traum aus Satin

Natürlich hat Kim auch ihre Schuhe sorgfältig archiviert. Selbst Kanye West hatte keine Chance, einige von Kims edlen Tretern auszusortieren. Denn Frau West möchte die Schuhe für ihre Tochter aufbewahren. Noch hört sich North in Kims Video wenig begeistert an. Es könnte also sein, dass es noch eine ganze Weile dauert, bis sie die Sammlung ihrer Mama zu schätzen weiß.

Willkommen in Kim Kardashians ganz persönlichem Museum:




Sonntag, 12. Februar 2017

netmetrixpixel