Bella Hadid im Interview: "Die Trennung von The Weeknd habe ich nicht so gut im Griff gehabt wie es aussah"

Herzschmerz am Valentinstag, here you go.

Wir erinnern uns: Bella Hadid und The Weeknd (aka Abel Tesfaye) trennten sich drei Wochen vor der großen Victoria’s Secret Fashion Show im November. Öffentlich spielte sie den Breakup herab und gab uns zu verstehen, es ginge ihr gut. Nach der gemeinsamen Show etwa schwärmte sie auf Instagram noch von ihrem Ex als den ‘’unglaublichsten Performer auf dem Planeten’’.



Selbst als The Weeknd beim Knutschen mit Selena Gomez erwischt wurde, entschied sich Bella dazu, auf Instagram nur Selena zu entfolgen, nicht aber The Weeknd.

>>> Alles nur Fake? Das meint Justin Bieber über Selena Gomez Affäre mit The Weeknd

Wie es aussieht, erzählt Bellas Social Media jedoch nicht die ganze Wahrheit. Wie das Model jetzt in einem Interview mit Teen Vogue verriet, hatte sie ziemlich hart mit der öffentlichen Trennung zu kämpfen. ‘’Es war meine erste Trennung oder die zweite […] und so öffentlich. Als Außenstehender könnte man denken, ich hätte es gut im Griff gehabt, aber es ist immer in deinem Herzen und du fühlst es die ganze Zeit. Ich werde hart sein für eine Weile, Liebe tut weh, aber da musst du durch.’’

>>> Girl Power: Gigi Hadid wird in Mailand angegriffen und wehrt sich

Ihre Beziehung zu The Weeknd – auch wenn nicht mehr von romantischer Natur – kann Bella nicht aufgeben. ‘’Ich werde ihn immer respektieren und ihn immer lieben’‘, sagte die 20-Jährige. ’’Manchmal willst du traurig darüber sein oder damit anders umgehen, aber am Ende des Tages willst du nie eine Brücke einreißen, für deren Bau du so schwer gekämpft hast’’. Awwwwwwwww…

Dienstag, 14. Februar 2017

netmetrixpixel