Harry Styles allererster Solo-Gig war einfach perfekt

Für schlappe 12 Euro gab es Harry in Pink.

Harry Styles' Solo-Karrie nimmt gerade so richtig Fahrt auf: Am Wochenende gab der 23-jährige Brite sein allererstes Solo-Konzert – natürlich in seiner (Wahl)Heimat London. Und besser hätte es eigentlich nicht laufen können: Am Samstagmorgen kündigte der 1D via Twitter seinen Auftritt für den Abend in The Garage an: “Hi, ich spiele heute in London eine Show. Tickets gibt es ab jetzt ….Ich sehe euch später. H”, tweete er zusammen mit einem Poster des Events.



Wie die Promo gestaltete Harry auch den Ticketverkauf angenehm unkompliziert und FAIR. Tickets gab es nur an der Abendkasse und dann auch nur EINS pro Person – dafür kosteten die sicher heiß begehrtesten Tickets dieser Nacht nur schlappe 12 Euro, definitiv Taschengeld-Budget. Alle Einnahmen des Abends gingen zudem an The Little Princess Trust, eine Organisation, die Echthaarperücken für Kinder herstellt, die unter Haarausfall leiden. Auch Harry hatte im vergangene Jahr seine Locken dafür hergegeben.

Und als wäre das noch nicht perfekt genug, war auch Harrys Outfit einfach auf den Punkt: In einem pinken Satin-Anzug von Gucci mit angesticktem Drachen spielte der Sänger alle Tracks seines neuen Solo-Albums, plus zwei Cover – Kanye Wests ‘’Ultralight Beam’’ und One Directions ‘’Stockholm Syndrome’’ – und schaffte es dabei noch unglaublich sweet zu sein: “Das ist meine erste Show seit langer Zeit. Ich werde diese Nacht also nicht vergessen. Wegen meiner monotonen Stimme könnt ihr es vielleicht nicht erkennen, aber ich habe eine richtig gute Zeit!



Vor dem für 1-D-Maßstäbe sehr kleinem Publikum kam Harry schnell ins Plaudern und stellte dabei das ein oder ander Rockstar-Klischee klar: Bei der Probe habe er bei einem missglückten Stage-Diving-Versuch fast einen Fan umgehauen, erzählte er lachend den Fans im Saal:“Lasst mich euch eins asagen, es fühlt sich nicht halb so cool an, wie ihr denkt!

>>> Styles like Mick Jagger: Ein ultimatives Ranking von Harry's heissesten Styles

Ja, dan diesem Abend lag definitiv Liebe in der Luft des Londoner Venues: Harry nahm sich nicht nur die Zeit, um einem Fan ein persönliches Geburtstagsständchen zu singen, er unterbrach das Konzert auch für einen Moment, um einem Fans zu helfen, der mit der Hitze in dem vollen Raum zu kämpfen hatte.

Na haben wir euch mit “perfekt” zu viel versprochen? AMEN!

Montag, 15. Mai 2017

netmetrixpixel