Das sind die neusten Sextoy-Trends

App-Steuerung, Tenga-Egg, vegane Kondome oder Druckwellen für Deine Klitoris? Hier alles für heiße Momente.

Sex ist gesund. Und deswegen sollte man, auch wenn man gerade keinen Partner hat, nicht an Sex sparen. Zum Glück sind Sextoys kein Schmuddelzeug mehr. Heute kann man selbstbewusst durch verschiedene Onlineseiten klicken und alles, was einem hot erscheint in den Einkaufswagen legen und sich bequem schicken lassen.

>>> Überraschung: So viele Sexpartner haben die Deutschen wirklich

Damit Ihr das richtige Toy zu Hause habt und nicht stundenlang suchen müsst, haben wir mal ein paar wirklich heiße Trends für Euch zusammengestellt.

1. Nachhaltigkeit
Ein Thema, dass sich durch alle Lebensbereiche zieht, auch durch unser Sexleben. Denn im Jahr 2017 stehen Glasdildos ganz oben auf der Trendliste. Auch nachhaltige Kondome, wie Einhorn-Kondome aus Berlin liegen voll im Trend.

2. Analtoys werden salonfähig
Bisher war Analsex immer ein Thema bei dem alle plötzlich schwiegen oder rote Ohren bekamen. Die Sextoy-Händler ändern das gerade, indem sie auf ihren Seiten Analsex als eigenen Reiter anbieten und das führt dazu, dass es sich normaler anfühlt. Sogar Toys für den alleinigen Analspaß kann man mittlerweile bestellen.

3. Druckwellen für krasse Klitoris-Orgasmen
Bei den Girls steht ganz oben auf der Wunschliste momentan der Womanizer. Ein Klitorisvibrator, der Euch mit Druckwellen ganz sicher zum Höhepunkt bringt. Ganz ohne Berührung kommen selbst Frauen, die sonst Orgasmus-Probleme haben.

4. Tenga Eggs bei Männern voll angesagt
Ein kleines unschuldiges Ei solltet Ihr mit auf Reisen nehmen. Das Tenga Egg. Ein kleiner Silikon-Mastubator, den es in verschiedenen Ausführungen für krasse Gefühle gibt. Das Schöne daran: Ihr könnt ihn nur einmal benutzen, danach entsorgen und Eure Freundin findet nichts mehr in Eurer Reisetasche, falls das ein Problem zwischen Euch sein sollte. Falls nicht, gönnt Euch einen wiederverwertbaren Mastubator.

5. App gesteuerte Toys
Weil wir mittlerweile ja Apps für alles haben, gibt es natürlich auch welche für unsere Sextoys. Das Gute an App gesteuerten Sextoys ist, dass man nicht an einem Ort sein muss, um das Ganze zu bedienen. Für eine heiße Fernbeziehung ist das also genau das Richtige!

Na dann, sexy time, Ihr Lieben!

Mittwoch, 06. September 2017

netmetrixpixel