Krass: Für diese neue Filmrolle erblindet Jared Leto

Ist so viel Einsatz für eine Rolle noch normal?

Dass Hollywood-Star Jared Leto für seine begehrten Rollen alles gibt, ist nichts Neues. Schließlich hat er für den Film “Chapter 27 – Die Ermordung des John Lennon” knapp 30 Kilo zugenommen und sich für “Dallas Buyers Club” auf nur noch 58 Kilogramm bei 1,75m Körpergröße runter gehungert. Unglaublich, dass er bei den Gewichtsschwankungen nach den Dreharbeiten unbeschadet davon gekommen sein soll. Doch mit diesem Einsatz für seine Rolle legt er die Messlatte ganz hoch. Für seinen neuen Film “Blade Runner 2049”, in dem er einen Blinden darstellt, verliert er selbst sogar sein Sehvermögen.

>>>Jetzt gibt es die magische Familienuhr der Weasleys auch für Harry Potter Fans

Ihr fragt Euch sicherlich, wie er das jetzt angestellt hat, sein Sehvermögen zu verlieren? Der “30 Seconds to Mars”-Sänger hat sich vollkommen undurchsichtige Kontaktlinsen anfertigen lassen, um eine Erblindung zu simulieren. Dabei handelt es sich auch nicht um einen 24h Ausflug ins Dunkle, sondern um die komplette Drehzeit! So viel Einsatz ist für einen erstklassigen Schauspieler wie Jared Leto einfach nur krass! Sogar der Regisseur des Films Denis Villeneuve sei laut dem “Wall Street Journal” zu Tränen gerührt gewesen. Während der Regisseur sich gar nicht mehr vor Rührung einkriegt, scheint Jared selbst von seiner Verwandlung nicht sonderlich beeindruckt zu sein: “Ich bin nicht so tief in das Kaninchenloch eingetaucht, wie ich es vorher getan habe, aber ich blieb wirklich konzentriert. Ich bin verrückt, aber ich bin nicht krank.” Da bleibt nur zu hoffen, dass Jared Leto nicht eines Tages für eine neue Besetzung zu weit geht und ernsthaft seine Gesundheit gefährdet.

Dienstag, 12. September 2017

netmetrixpixel