Scheidung: Zwischen Dzemaili und seiner Erjona ist endgültig Schluss

Der Fussballer hat die Scheidung eingereicht.

Die Lovestory von Blerim Szemaili und seiner Frau Erjona Sulejmani nimmt ein jähes Ende. Wie Blick berichtet, deutete sich dies bereits im August an, als sich die beiden getrennt haben. Über seine Anwältin hat Dzemaili heute nun ausrichten lassen, dass er wegen der immer noch anhaltenden Krise die nötigen Schritte für eine Scheidung von seiner Frau Erjona Sulejmani eingeleitet habe. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn.

In der Meldung heisst es ausserdem auch, dass der Schweizer Natispieler nicht damit klarkommt, dass seine Frau bei Moderationsaufträgen oft den Namen Dzemaili verwendet. Bürgerlich trägt sie ja schliesslich auch den Namen Sulejmani.

Auch für Aufregen sorgt momentan ausserdem das Buch von der baldigen Ex-Fussballer-Ehefrau. So sollen laut ihren Worten die Fussballer vor den Spielen nicht wirklich auf Sex stehen, sondern würden lieber selber Hand anlegen und masturbieren. Das Buch nennt sie «tell all the c**p that’s behind the football world». Wer’s braucht.

Freitag, 24. November 2017

netmetrixpixel