Bella Hadid, Kendall Jenner & Co.: Unter #womanspreading kämpfen sie gegen Machos

Breitbeinig sitzen? Das können auch Frauen. Hier seht Ihr, wie sie es auf die Spitze treiben.

Ihr kennt sie, die Machos, die Euch in der U-Bahn mit breitbeinigem Sitzen den Platz abdrücken und einen extrem ärgern. Aber ist Euch schon mal aufgefallen, dass meistens nur Männer eine solche Sitzposition einnehmen? Kaum eine Frau traut sich die Beine so zu spreizen. Von Kindesbein wird uns eingebläut: ‘Das schickt sich nicht! Eine Frau sollte die Beine elegant übereinander schlagen. Wenn das schon nicht geht zumindest geschlossen halten!’. Kennt Ihr diese Glaubenssätze auch noch aus Eurer Kindheit?

Jetzt gibt es unter dem Hastag #womanspreading Frauen, die dagegen anstinken. Zu Recht, finden wir. Mit dabei sind natürlich auch unsere prominenten Lieblingsladies, wie Bella Hadid, Kendall Jenner oder Topmodel Emily Ratajkowski.

>>> Extrem heiß: Emily Ratajkowski rekelt sich halb nackt in Nudeln

Sie alle und auch viele unbekannte Mädchen haben dazu beigetragen, dass das Wort mittlerweile ins New Oxford Dictionary of English aufgenommen wurde. Und im Netz werden ohne Ende Bilder hochgeladen, die Männer bei der nervigen Position zeigen.

>>> Ihr braucht neue Musik? Hier die ultimative Pop-Playlist für den Dezember

Die Frauen, die jetzt einfach auch ihre Beine breit aufstellen, berichten oft von einem total befreiendem Gefühl. Und wir müssen zugeben: Sie sehen dabei aber auch echt lässig aus. Die Mädels, die es auf die Spitze treiben, finden wir natürlich auch super und konnten uns ein Lachen als wir die Bilder das erste Mal sahen nicht verkneifen.

Ein kleiner Tipp aber von uns an alle #womanspreader: Lasst Eurem U-Bahn-Nachbarn noch ein bisschen Platz:)!

Montag, 04. Dezember 2017

netmetrixpixel