Jay-Z verarbeitet Beziehungskrise mit filmreifem "Family Feud“ Musikvideo

Wir hätten nicht gedacht, dass Beyoncé und Blue Ivy im Clip vorkommen!

Das neue Musikvideo zu Family Feud“
 wirkt fast wie eine Art öffentliche Beichte von "Jay-Z. Der Rapper geht im Clip nicht nur auf private Probleme ein, sondern gesteht sogar, dass er seine Frau betrogen hat. Diesen Fakt machte er zwar schon im November öffentlich, doch damals rechnete niemand damit, dass er dieses Thema später in einem Video zusammen mit Ehefrau Beyoncé und Blue Ivy verarbeiten würde.

>>> Dieser Sänger ist erfolgreicher als Rihanna, Justin Bieber, Selena Gomez und Shawn Mendes

Gestern veröffentlichte der Rapper den filmreifen Clip auf seiner eigenen Streaming-Plattform ‘Tidal’. Bereits im Teaser war zu erkennen: Beyoncé singt nicht nur ein paar Zeilen dazu, sondern spielt eine zentrale Rolle im Video. In einem dunkelblauen Gewand mit riesigem Hut steht die zum Besipiel in der Kanzel und blickt von oben herab. Wenig später sieht man sie dann in Schwarz-Weiß gekleidet im Beichtstuhl, wie sie auf das Geständnis ihres Mannes wartet. Aber auch Tochter Blue Ivy legt einen wunderbaren ersten Cameo-Auftritt hin. Hand in Hand mit ihrem Vater läuft sie auf den Altar zu. “Wenn die Familie sich bekämpft, ist keiner der Sieger“, rappt der 48-Jährige zu den Szenen aus der Kirche.

>>> 10 total einfache Dinge, die wir uns alle für 2018 vornehmen sollten

Während Beyoné die Beziehungskrise also in “Lemonade“ verarbeitete, offenbart uns Jay-Zay seine Seite der Geschichte mit “4:44“. Eine ziemlich interessante Art, mit solchen Problemen umzugehen, oder nicht? Wir sind jedenfalls froh, dass die beiden diese schwierige Zeit hinter sich lassen konnten!



Samstag, 30. Dezember 2017

netmetrixpixel