Liam Payne zieht Bilanz: So allein fühlte er sich 2017 ohne die Jungs von One Direction

Ob er gerne als Solo-Künstler unterwegs ist? Das verriet Liam jetzt auf Instagram.

2017 wurden die Boys von One Direction, breiteten ihre Flügel aus und versuchten sich als Solo-Artists. Entstanden sind dadurch exzellente Musikvideos und viele, viele wahnsinnig gute Live-Performances.

>>> So denken die Jungs von 1D wirklich über ihre Ex-Bandkollegen

Liam Payne bewegte sich aus seiner Komfort-Zone und stellte sich dem kreischenden Publikum alleine. Eine krasse Erfahrung für ihn. Denn ohne die Jungs auf der Bühne zu stehen ist etwas komplett anderes und fühlte sich scheinbar irgendwie nackt an.

Auf Instagram teilte er ein paar seiner Lieblingsbilder und blickt auf das Jahr zurück und schreibt: ‘Ich konnte vor super Publikum performen in diesem Jahr, angefangen mit 80.000 Leuten im Wembley Stadium’. Und weiter: ‘Mit den Boys hat man immer die Chance sich zu helfen, aber wenn Du alleine bist, musst Du da einfach raus und es alleine machen’.

>>> Liam Payne gesteht, was er von Harry Styles neuer Musik hält

Das können wir absolut nachvollziehen und freuen uns dennoch über die Solo-Auftritte von Liam Payne. Denn er ist einfach ein geborener Entertainer und man merkt ihm seine Nervosität nicht an.



Sonntag, 31. Dezember 2017

netmetrixpixel