So versteckt Jamie Dornan sein bestes Stück in den "Fifty Shades of Grey" Sexszenen

Die Sache hat allerdings einen kleinen Haken.

Christian Grey aka Jamie Dornan hat seine Fans ganz schön enttäuscht. Denn auch im neuesten Teil von Fifty Shades of Grey bekommen wir den schönen Schauspieler nicht komplett nackt zu sehen. Dafür hat er bei Jimmy Kimmel jetzt pikante Details über die Pipi-Tasche bekannt gegeben, in der er bei Sexszenen seinen Penis stopft.

Pipi-Tasche? Ja richtig gehört. So heißt scheinbar das Säckchen, das männliche Schauspieler über ihren Penis ziehen, wenn sie in einem Film nackt sein müssen. Um Missverständnisse auszuschließen, stellte Jamie in der Talkshow von Jimmy Kimmel aber noch mal klar:

»Es heißt Pipi-Tasche, aber das bedeutet nicht, dass da wirklich Pipi drin ist.«

Okay, gut zu wissen, Jamie! Alles andere wäre auch echt merkwürdig gewesen. Und weil Jamie eben nicht nur verdammt gut aussieht, sondern auch noch witzig ist, scherzte er:

»Ich trage eine ziemlich große Tasche, wie eine Reisetasche. Da stopfe ich alles rein.«

Ob Jamie wirklich so eine große Pipi-Tasche braucht, können wir Euch nicht sagen, denn er zeigt sich ja auch in “Fifty Shades of Grey – Befreite Lust” nicht komplett nackt. Das mit diesen Penisbeuteln hat sich Jamie übrigens auch etwas anders vorgestellt. Denn es gibt einen kleinen Haken, wie der Schauspieler verraten hat:

»Ich würde gerne den Punkt erreichen, an dem ich meinen eigenen habe. Beim ersten Film dachte ich, man nimmt sie neu aus der Verpackung und sie haben noch diesen brandneuen Geruch. Und dann habe ich einen ausgesucht, den ich gut fand. Und dann habe ich gesehen, dass ‘Gefangener Nummer 3’ reingeschrieben war. Und ich dachte mir, verdammt, der wurde schon mal benutzt?!«

Jamie hat sich das Säckchen dann übrigens trotzdem übergezogen.



Freitag, 02. Februar 2018

netmetrixpixel